Mallorca Sehenswürdigkeiten Landkarte Mallorca

Mallorca Sehenswürdigkeiten – 10 Tipps die man gesehen haben muss

Mallorca hat eine Menge an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Denn natürlich besteht die Insel aus noch viel mehr, als nur Ballermann und Schinkenstraße. Kulturell gesehen ist Mallorca ein echter Fundus für alle, die Museen oder andere schöne Dinge lieben. Es gibt einiges zu sehen, zu erleben, zu bestaunen und zu erkunden. Auf geht’s zu den Mallorca Sehenswürdigkeiten…

.

.

Mallorca Sehenswürdigkeiten – Palma de Mallorca

Palma eine Großstadt zum Verlieben. Sie ist aufregend und vielseitig, egal ob es um musikalische Veranstaltungen, Kultur, Shopping, Sport oder das Nachtleben geht. Sie erfüllt einem jeden Wunsch.

Palma de Mallorca bietet seinen Besuchern jede Menge Sehenswürdigkeiten, wie z. B. die imposante Kathedrale La Seu, die durch die gotische Baukunst zu den Schönsten am Mittelmeer zählt. Oder die Burg Castell de Bellver, die einen wundervollen und grandiosen Panoramablick über die 20 km lange Bucht Badia de Palma bietet.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die alte Handelsbörse Lotja aus dem 15. Jahrhundert, die mit ihrem feinen Maßwerk als der schönste Profanbau der Stadt gilt. Aber auch der Kunsttempel der Stadt Museu Es Baluard, mit seiner hochkarätigen modernen Kunstsammlung, ist einen Besuch wert.

Jede Sehenswürdigkeit lässt sich zwar zu Fuß erreichen, doch wer es bequem haben möchte nutzt einfach die „U-Bahn“ oder den berühmten „Hop-ON Hop-OFF Bus“ oder man mietet sich einfach einen Mietwagen. Zum passenden Anbieter geht es hier.

.http://track.malleando.de/G0025EM0101

Mallorca Sehenswürdigkeiten Hop-On Hop-Off Bus
“Hop-On Hop-Off Bus in Palma”

.

Wer gerne die Stadt zum Shoppen nutzen möchte, für den gibt es wirklich einige top Plätze. In der Altstadt in der Nähe des Placa Major findet man eine unterirdische Shoppingpassage, die richtig zum Shoppen einladet. Die größte Einkaufsstraße liegt ebenfalls in der Altstadt, nahe der Kathedrale. Zum Flanieren bietet sich auch die Passeig des Born an. Hier findet man zahlreiche Cafés und Designerläden.

Und wer gerne mal das Nachtleben von Palma erkunden möchte, wird hier eine große Auswahl an Restaurants, Cafés, Bars, Tapas-Bars, Discos und Clubs finden. Ganz sicher ist für jeden das passende Angebot dabei zumal der Altstadtkern der größte in Europa ist.

.

Mallorca Sehenswürdigkeiten Blick auf Palma
“Blick von Oben auf Palma”

.

.

Kathedrale von Palma – LA SEU – eine der atemberaubendsten Mallorca Sehenswürdigkeiten

La Seu zählt zu den schönsten gotischen Kathedralen der Welt. Der Grundstein für dieses atemberaubende Bauwerk wurde 1230 durch König Jaume II. gelegt. Allerdings wurde der Bau erst 16./17. Jahrhundert vollendet. Die volle bracht der Kathedrale in der sie heute erstrahlt, wurde 1904 durch den Architekten Antoni Gaudi vollendet.

Nicht nur die Außenfassade der La Seu ist atemberaubend, sondern auch der Innenraum hat vieles zu bieten. Antoni Gaudi veranlasste 80 Mauerdurchbrüche, wo er dann Rosetten und Glasfenster einbauen ließ. Eine weitere beeindruckende Komponente ist der gigantische Glockenturm mit insgesamt 9 Glocken. Die größte Glocke mit dem Namen „Eloi“ wiegt über 4500 kg.

Mit Abmessungen von 43,14 m Höhe, einer Länge von 75,50 m und einer Breite von 19,40 m hat die Kathedrale das größte Hauptschiff aller gotischen Kathedralen in Europa.

Die Öffnungszeiten:

1. April bis 31. Mai und Oktober
Montag bis Freitag von 10.00 bis 17.15 Uhr
1. Juni bis 30. September
Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.15 Uhr
1. November bis 31. März
Montag bis Freitag von 10.00 bis 15.15 Uhr
Ganzjährig
Samstag von 10.00 bis 14.15 Uhr

Auch wenn man sie nur von außen betrachtet, La Seu ist eine der tollsten Mallorca Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt gesehen haben muß!

 

Mallorca Sehenswürdigkeiten Kathedrale La Seu
“La Seu – die größte Kathedrale Europas”

.

.

Cap Formentor – der nördlichste Punkt Mallorcas

Cap Formentor bildet die nördlichste Spitze von Mallorca und den weit ins Meer ragenden Abschluss der Badia de Pollenca.  Der Namen Cap Formentor kommt von den Ureinwohnern Mallorcas. Sie nannten es „den Treffpunkt der Winde“, da es an diesem Ort sehr oft zu hefig und drehenden Winden kommt.  

Nicht nur die Aussicht von Cap Formentor, sondern auch 13,5 km lange Fahrt vom Port de Pollenca zum Cap Formentor ist spektakulär und absolut einen Tagesausflug wert.

Ausgehend vom Port de Pollenca, nach ca. 5 km, kommt ein besonderer Parkplatz, der Mirador es Colomer. Dort geht es 232m senkrecht in die Tiefe. Er bietet einen atemberaubenden Blick in das tintenblaue Meer und auf die kleine Insel Colomer.

Wenn man die Straße weiter fährt bis zur Abzweigung Cala Pi de sa Posada, einer traumhaften Sandbucht, kann man ein von Adán Diel erbautes Luxushotel sehen, das bereits sehr viele Staatsgäste als Urlaubsdomizil genutzt haben.

Danach geht es stetig bergauf. Kurz vor dem Cap geht es dann über einen Schotterweg zu Fuß weiter, bis man den im 19. Jahrhundert erbauten Leuchtturm erreicht. Bei klarem Wetter kann man sogar die Nachbar Insel Menorca sehen.

 
Mallorca Sehenswürdigkeiten Cap Formentor
“Cap Formentor”
.
.
Valldemossa – eine der höchsten Mallorca Sehenswürdigkeiten die die Insel zu bieten hat

Valldemossa ist nicht nur eine Gemeinde, sondern auch ein Ort, der 18 km nördlich der Hauptstadt in einer Höhe von etwa 480 m liegt.

Berühmt wurde der Ort durch Frédéric Chopin und die Schriftstellerin George Sand, die im Winter 1838 im Dorfkloster die Zellen 2 und 4 bewohnten. Heute sind diese ehemaligen Wohnzellen eine Gedenkstätte mit Originalpartituren, persönlichen Gegenständen, Aquarelle und Zeichnungen von George Sand. Im August wird jährlich das Chopin-Festival zum Gedenken abgehalten.

In Valldemossa wurde auch die Inselheilige Santa Catalina Tómas geboren. Noch heute finden in der kleinen Klosterkapelle Gendenkgottesdienste statt. Das Kloster selbst wurde Anfang des 14. Jahrhundert erbaut.

Auch die historischen Gerätschaften sowie das Mobiliar der Dorfapotheke ist einen Besuch wert. Und wenn man schon einmal dort ist, sollte man unbedingt einen Blick auf das bemalte Kreuzgratgewölbe werfen.

Die engen verspielten Gassen laden richtig zum Spazieren ein.  Auch sollte man das typische Kartoffelgebäck „Cocas de Patata“ probieren, deren Ursprung in Valldemossa ist. Ein Besuch bietet sich sehr am Sonntag an, da an diesem Tag auch der Wochenmarkt stattfindet.

Und wenn etwas mehr Zeit zu Verfügung steht, kann man auch den kleinen Hafen Port de Valldemossa ansehen. Eine kurvenreiche enge Straße führt direkt in eine kleine meist menschenleere Bucht, die auch zum Baden einladet.

.

Mallorca Sehenswürdigkeiten Valldemossa
“Valldemossa”
.
.
Serra de Tramuntana – ein Gebirge mit traumhaften Wanderwegen

Mallorca einmal ganz anders? Wenn man von Mallorca redet, denken viele an schöne Spaziergänge am Meer. Doch die größte Baleareninsel verfügt auch über ausgewachsene und einzigartige Wanderwege.

Eine richtige Wandertour durch die Täler und Höhen der Serra de Tramuntana von Valldemossa nach Pollenca wäre doch ein besonderes Highlight.

Dabei hätte man die Möglichkeit sich die wundervollen Landschaft der Serra Tramuntana, bestehend aus Mauern und traditionellen Bauten aus Trockenstein, Terrassenfeldern, anzuschauen und jede Menge Fotos zu knipsen.

Wer nun glaubt, dass wir hier von einem kleinen Hügel sprechen hat sich gewaltig geirrt, denn die Serra Tramuntana ist ein ca. 90 km langes und bis 1443 m hohes Waldgebirge, das auch von durchtrainierten Radlern, aufgrund der streckenweise sehr steilen und kurvenreichen Gebirgsstraßen, sehr geschätzt wird. Keine Sorge, es gibt aber auch Wanderstrecken, die ideal für Anfänger geeignet sind.

Und wenn man gar keine Lust auf Wanderungen hat, sich aber die wunderschöne Landschaft nicht entgehen lassen möchte, setzt sich einfach in die historische Schmalspur Eisenbahn, die von Palma durch die Serra Tramuntana nach Sóller fährt. Hier kann man die tolle Landschaft, bequem von der Bahn aus, bestaunen.

Eine weitere Möglichkeit besteht auch, das Gebirge mit dem Auto zu erkunden. Hier gibt es einen guten und günstigen Mietwagenanbieter.

.

Mallorca Sehenswürdigkeiten Serra de Tramuntana
“Serra de Tramuntana”
.
.
Sa Calobra – Torrent de Pareis – die größte Erosionsschlucht Europas

Um den Besucherandrang zu entgehen, sollte man der atemberaubenden Schlucht am besten früh morgens oder nachmittags einen Besuch abstatten. Vom Berg abwärts führt eine kurvenreiche Straße zu einem kleinen abgeschiedenen Dorf Sa Calobra wo man einen gebührenpflichtigen Parkplatz und einigen Selbstbedienungsrestaurants vorfindet. Nur wenige Meter Fußmarsch entfernt befindet sich die größte Erosionsschlucht Europas Torrent de Pareis mit bis zu 200m senkrecht aufstrebenden Wänden.

Bei Stabiler Wetterlage und trockenem Flussbett kann man die Schlucht auch landeinwärts erkunden. Doch Vorsicht! Bei Wolkenbrüchen wird aus dem Torrent schnell ein reißender Fluss.

.

Mallorca Sehenswürdigkeiten Torrent de Pareis
“Torrent de Pareis “
.
 .
Roter Blitz – eine historische Eisenbahn aus dem Jahre 1912

Ein weiterer sehenswerter Ausflug wäre eine Fahrt mit dem „Roten Blitz“. Schon seit dem Jahre 1912 besteht die Verbindung zwischen Palma und Sóller. Früher wurde diese Bahnverbindung hauptsächlich zum Transport von Orangen verwendet. Heutzutage ist die Bahn ein beliebtes Ausflugziel vieler Touristen.

Noch heute werden alle Teile der Bahn händisch gewartet. Auch der kleine putzige Bahnhof in Palma kann schon einmal übersehen werden. Er besteht lediglich aus einer Wartungshalle mit Ticketschalter und einem Bahnsteig.

Um die möglichen Wartezeiten zu überbrücken, gibt es am Bahnhof in Palma auf der gegenüberliegenden Straßenseite die “Bar Cristal”. Diese gibt es schon seit 1916. Dort ist wahrhaftig die Zeit stehen geblieben. Sie ist ein beliebter Treffpunkt für Mallorquiner aber auch für Touristen, tagsüber und auch am Abend.

Aber nicht nur die Eisenbahn, der Bahnhof und die Bar sind einzigartig, sondern auch die Bahnstrecke zwischen Palma und Sòller. Denn die Schmalspurbahn muß nicht nur eine Höhe von 496m überwinden, sondern auch durch 13 Tunnels und mehrere Brücken fahren. Der wunderschöne Ausblick auf das Tramuntana Gebirge ist dabei ein weiteres Highlight.

Ungefähr eine Stunde fährt die Bahn durch das Gebirge. Dabei legt sie ca. 27 km zurück. Wenn man aus den Fenstern sieht, hat man einen wundervollen Ausblick auf Olivenhaine, Mandelplantagen und grasende Schafe. Besonders zu empfehlen ist diese Fahrt Anfang Februar zur Orangen- und Mandelblütenzeit.

Der Fahrplan:

April bis Oktober: Einfache Fahrt 16€,
Hin und Retour 22€
 
Abfahrt Palma - Richtung SóllerAbfahrt Sóller - Richtung Palma
10:1009:00
10:5010:50
12:1512:45
13:3014:00
15:1018:30
19:30

Februar, März, November, Dezember 
Abfahrt Palma - Richtung SóllerAbfahrt Sóller - Richtung Palma
10:3009:00
12:5011:40
15:1014:00
18:0017:00

.

Mallorca Sehenswürdigkeiten der Rote Blitz
“der Rote Blitz”
.
.
Sa Dragonera – eine kleine Dracheninsel im Westen von Mallorca

Unübersehbar erhebt sich Sa Dragonera, eine Insel mit einer Länge von 4 km und einer Breite von 700m, aus dem Meer vor dem Urlaubsort Sant Elm. 1995 wurde die kleine Insel zum Naturpark erklärt.

Während der Saison werden Bootstouren von Port d´Andratx, Camp de Mar, Paguera und Sant Elm angeboten. Die Fahrt von Sant Elm zur Insel dauert ca. 15min.

Den Namen Sa Dragonera erhielt die ca. 420 ha kleine Insel durch seine Inselform, die die Gestalt eines schlafenden Drachens hat.

Diese Insel ist besonderes für Naturliebhaber geeignet. Denn die schmalen Pfade, die felsige Oberfläche und die strauchartige Vegetation ladet richtig zum Spazieren ein. Auf der höchsten Stelle, in 353m Höhe, befindet sich auch der Leuchtturm „Far Vell“. Von diesem hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die Westküste Mallorcas und die Insel Dragonera selbst.

Da die Insel auch ein Paradies für Seevögel ist, die die Insel als Brutstädte nutzen, begegnet man auch öfters Korallenmöwen, Samtkopfgrasmücken und Eleonoren-Falken.

Tipp:  Sonnencreme, Kopfbedeckung und Getränke nicht vergessen!

.

Mallorca Sehenswürdigkeiten Insel Sa Dragonera
Insel Sa Dragonera
.
.
Kloster Lluc – ein wunderschönes Kloster im Nordwesten von Mallorca

Lluc ist der wichtigste Wallfahrtsort der Insel.  Er liegt im Tramuntana Gebirge auf einer Höhe von 500 m im Nordwesten Mallorcas.

Es gibt viele Möglichkeiten zum Kloster zu gelangen. Mit dem Bus, dem Auto (hier geht’s zum passenden Mietwagenanbieter) oder zu Fuß über einen der Wanderwege. Lluc zieht nicht nur Pilger aus aller Welt an, sondern ist auch für Mallorquiner ein Ort des Zusammentreffens.

Vom Klostergebäude führt auch ein Kreuzweg hinauf zum Gipfel des Kalvarienberges, wo eine spanische Pilgergruppe 1910 das Kreuz aus Jerusalem mitgebracht hatte. Von dort aus hat man einen faszinierenden Blick auf das Kloster Lluc und die umliegenden Berge, Felder und Plantagen.

Heutzutage gibt es im ersten Stock des Klosters ein Museum. Besonders sehenswert sind die Ausstellungsstücke aus den Bereichen der Archäologie.

.

Mallorca Sehenswürdigkeiten Kloster Lluc
“Kloster Lluc”
.
.
Son Marriog – einer der wundervollsten Mallorca Sehenswürdigkeiten zum Heiraten

Son Marriag ist ein altes Herrenhaus, dessen Besitzer der österreichische Erzherzogs Ludwig Salvator war und liegt in der Nähe von Deià. Nicht nur der wunderschöne Ausblick, sondern auch das Museum mit seinen historischen Möbeln, Keramiken und Gemälden machen Son Marriag zu einem interessanten Ausflugziel.

Im wunderschönen Garten des Landgutes steht auch ein neoklassizistischer Pavillon. Er ist das Herzstück des Grundstückes. Das gesamte Anwesen liegt direkt auf einer Klippe. Auch die Villa S`Estanca, die der US Schauspieler Michael Douglas 1990 gekauft hat, gehört zum Anwesen.

Für all diejenigen die das Besondere lieben und die Kultur mit der Natur und der Freizeit verbinden möchten, für den ist das nahegelegene Restaurant Mirador de na Foradada, mit seiner exzellenten Mallorquinischen Küche, genau das Richtige.

Und wenn man es vielleicht in Erwägung zieht auf Mallorca zu heiraten, dann wäre das ein idealer Ort mit einem ganz besonderen Flair. Vor allem die Sonnenuntergänge sind atemberaubend.

.

Mallorca Sehenswürdigkeiten Son Marriog
“Son Marriog mit Blick auf den Pavillon”

Was meinst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.